Blue Flower

Am 18. August 2012 war es endlich soweit. Der lange geplante und in fast zweijähriger Bauzeit errichtete Bolzplatz in Neuklef wurde mit einem Dörferturnier und einem anschließenden Fest zünftig eingeweiht.

Ab 15.00 Uhr traten mehrere Neuklefer Straßenmannschaften und jeweils eine Auswahl aus den benachbarten Ortschaften Hengstenberg und Linden an. Bei über 30 Grad im Schatten kam den Spielern die „nur“ jeweils 10-minütige Spielzeit sehr entgegen. In den Pausen dominierten Wasserflaschen und eine von der Dorfgemeinschaft bereitgestellte Gartendusche.

Bei über 30 Grad ging es los!
 

Um 16.30 Uhr eröffnete der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Neuklef-Alperbrück e.V., Maik Adomeit, den offiziellen Teil des Tages. In diesem begrüsste er zunächst die zahlreichen Mannschaften mit ihren Fans und bedankte sich anschließend bei allen Beteiligten für ihre Hilfe und Unterstützung bei der Realisierung dieses Projektes, allen voran bei der Sparkasse Wiehl, dem Wiehler Stadtsportverband und bei der Stadtverwaltung Wiehl.

Bolzplatzfest2012

Anschließend richtete der stellv. Bürgermeister der Stadt Wiehl, Wilfried Bast, herzliche Grüße der Stadtverwaltung aus und freute sich, dass die Dorfgemeinschaft diesem Bolzplatz den Vorrang vor dem ursprünglich geplanten Spielplatz eingeräumt hatte. „Die Stadt Wiehl freut sich mit den Einwohnern von Neuklef und mit unserer Unterstützung haben wir auch hier gezeigt, dass die Stadt Wiehl nicht nur die großen Projekte unterstützt, sondern auch die vielen kleinen Initiativen, mit denen vor Ort große Wünsche erfüllt werden können“, so Bast.

Im Anschluss daran begrüßte der Vorsitzende des Wiehler Stadtsportverbandes, Karl-Ludwig Riegert, alle Anwesenden herzlich. Es sei ihm eine große Freude und vor allem eine Selbstverständlichkeit für den Stadtsportverband gewesen, diese Initiative der Dorfgemeinschaft mit neuen Tornetzen zu unterstützen.

Bolzplatzfest2012

Der Chef der Wiehler Sparkasse, Manfred Bösinghaus, verspätete sich aus beruflichen Gründen. Im weiteren Verlauf des Turniers traf er jedoch ein und war sichtlich begeistert davon, mit welchem Ehrgeiz und Einsatzwillen bei tropischen Temperaturen auf dem kleinen aber feinen Bolzplatz um den Pokal gekämpft wurde.

Sieger wurde die Neuklefer Straßenmannschaft „Im Auel“, zweiter wurde die Straße „Alte Wiese“. Den dritten Platz belegte die Dorfgemeinschaft Linden.Alle teilnehmenden Mannschaften waren sich einig, dass sich dieses Turnier im kommenden Jahr wiederholen muss.

Im Anschluss an das Turnier wurde bis tief in die Nacht bei langsam zurückgehenden Temperaturen, kalten Getränken und Rostbratwurst gefeiert.

Bolzplatzfest2012